• This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn more.

Scratchbuilds in Deutschland

Falk

Junior Member
#1
Hallo liebe Flite Tester aus Deutschland,
ich bin aus NRW und bin dank Flite Test wieder ans RC fliegen gekommen:) Fliege zurzeit einen Projeti von Freescale und eine Albatros von Simprop.
Nun hab ich ja so einige Episoden Flite Test gesehen und würde gerne den FT Mini Scout oder Baby Blender bauen.
Jetzt habe ich nur das Problem das ich in Deutschland kein Dollar Tree Foam bekomme.
Im Forum habe ich diese Alternativen gefunden:

http://www.gerstaecker.de/shop/unse...arton-online-kaufen-bei-gerstaecker.de-44238a

http://www.modulor.de/Verbundwerkst...-Schaumkern/Foamboard-weiss-weisser-Kern.html

und EPP:
http://shop-rc.causemann.de/EPP-Platte-RG20-5mm-x-840mm-x-320mm


Welchen Kunststoff würdet ihr mir denn nun empfehlen?

Danke schonmal im voraus!
Falk
 

storm77de

Junior Member
#3
Also ich hab das Zeugs von Modulor gekauft und verarbeitet (erfolgreicher Jungfernflug steht aber noch aus). Wichtig ist, dass es doch um einiges schwerer ist, als das DTF. Die Motorisierung müsste also vermutlich angepasst werden.
 
#4
Hallo,
ich habe mir jetzt mal einen 5er Pack bei Gerstaecker bestellt. Preis und Porto erscheinen mir sehr günstig.

Ich werde berichten

Werner
 
#5
So, Gerstaecker hat geliefert:

Ist das gleiche Material wie Modulor, kann man also nehmen was mit Preis und Porto am Besten hinkommt.

Gruß
 
Last edited:

Yoda@Fly

Junior Member
#6
Hallo,
hab für meinen Flieger Kapa genommen.
Gekauft bei Idee. .
Habs bei Boesner für ca. 6-7€ für ein 70x100x5mm gefunden. Muss man aber 24stk kaufen, werd mal nächste Woche bei uns in Leipzig
schauen was es im Laden direkt kosted.
Ansonsten hab ich da auch verschiedene Werkzeuge zum Schneiden gefunden, mit dem Kattermesser schneidet man doch etwas schief.

Yoda
 

Balu

Moderator
Staff member
Admin
Moderator
#7
Kappa ist anderes Material (Polyurethan vs. Polystyrol) und doppelt so schwer wie FT Foamboard. Das klappt oft nicht ohne Änderungen am Modell.
 
#8
Ich nutze 6mm Selitron von Sonnen Herzog in Düsseldorf. Klappt ganz akzeptabel mit einer 110°C Heißklebepistole. Man muss flotter arbeiten, da es früher fest wird, aber bei heißeren Pistolen schmilzt das Zeug :(
Wirklich günstig ist Selitron nicht, aber was soll man machen. Kleine Modifikationen um die dickere Wandstärke zu berücksichtigen sind eigentlich nie das Problem. Inzwischen beklebe ich die Flügel mit Covering Film, lässt sich gut mit einem Bügeleises aufkleben. So erreiche ich eine recht zufriedenstellende Stabilität. Bis ich in nen Baum fliege ;)
 
#9
HFPS Trittschalldämmung :D

Hallo zusammen!
Habe diesen Thread grade gefunden.

Also ich hab auch erst Anfang Oktober zum RC zurück gefunden und da auch erst das Fliegen entdeckt.
Zwar nicht direkt von Flitetest inspiriert, bin aber dann recht schnell auf die Jung hier gestoßen.
Wollte dann natürlich auch sofort loslegen und habe nach Schaumstoffplatten gesucht.
Bestelle nächsten Monat auch mal bei Gerstäcker.
Bisher nutze ich Trittschalldämmung aus dem Baumarkt in 5mm Stärke. Das geht relativ gut.
Die haben leider keine Papierbeschichtung, deshalb muss man Knickstellen mit Klebeband verstärken.
Da es PS ist, sollte man eine Niedrigtemp. Klebepistole nutzen.
Nachdem ich mich an das Material gewöhnt hatte, ging der Bau recht gut. Der FT Delta wiegt mit Servos 160gr., weiß nicht ob das leichter oder schwerer ist als das FT Foamboard.
Jungfernflüge stehen noch aus. Hab keine Fernsteuerung :D Die kommt Freitag von Hobbyking ;)

Hier ein paar Bilder:

Datei 21.10.15 21 28 24.jpeg Datei 21.10.15 21 29 02.jpeg Datei 21.10.15 21 29 40.jpeg Datei 21.10.15 21 29 58.jpeg

Anfangs habe ich versucht, die Platten mit Tapetenkleister und 80g Papier zu beschichten. Dadurch werden die Platten leider wellig und der Kleister hält nicht richtig. Also, hab ich das jetzt weg gelassen.
 
#12
Last edited:

Ricci

Posted a thousand or more times
#13
Hallo,
ich habe aus der 5mm Trittschalldämmung ein mini scout gebaut. das Papier habe ich mit Sprühkleber aufgebracht. Das geht sehr gut. Auf der einen seite braunes Packet Papier und auf der anderen seite der ausgedruckte Schnittplan auf normalem Papier.
Ich verwende eine 25 Watt Heissklebepistole.
 
#14
Guten Tag,

die letzte Antwort ist ja leider schon fast zwei Jahre alt. Ich will es trotzdem mal versuchen. Welche Materialien verwendet Ihr aktuell? Ich will meinen ersten FT-Flyer bauen, und sammle so viel Informationen wie möglich. Bei Graupner gibt es ja inzwischen die Platten von Flite Test zu kaufen. Ich frage mich jedoch, wie diese nach dem Postversand aussehen... Ich habe schon eine hochwertige Heißklebepistole und Werkzeug das sich für den Modellbau eignet. Für Tipps und tricks bin ich dankbar.
MFG
 
#15
Hallo.

Ich hab mir vor einiger Zeit eine 50er Box FT-Foamboard von Graupner bestellt und trotz das das Paket gefühlte 50 mal zwischen den Paketzentren Feucht und Berlin hin und her geschickt wurde bevor es bei mir aufschlug sind nur bei einigen wenigen Bögen die Ecken leicht angestoßen. Auch die beschädgiten Bögen sind noch gut verwendbar.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch OK. im Kunstbedarf kostet selbst normales FB fast das doppelte.
 
#16
Das gibt mir ein wenig mein Vertrauen in den Postversand zurück. Ich bestelle allgemein nicht so gern im Internet. Aber auch bei der Fernsteuerung und dem Empfänger etc. Komme ich mit Sicherheit nicht drum herum. Auch das Gewicht bei anderen Foamboards ist ja nicht unbeidngt immer passend?